Buchweizen, “Frucht“ oder “Getreide“?

Botanisch gesehen ist Buchweizen eine (Strauch)frucht. Daher besitzt Buchweizen andere und mehr wertvolle Nährwerte als Getreide. Wegen seines Aussehens und der Anwendungen wird Buchweizen jedoch meistens mit Getreide verglichen, wie z.B. mit Weizen, Roggen, Gerste, Dinkel, Hafer, Kamut, usw.

Das Nährwertprofil von Buchweizen ist wissenschaftlich dokumentiert: Die Nährwertaspekte dieses unterschätzten Produkts sind hervorragend! Buchweizen ist von Natur aus glutenfrei und außerdem eine hervorragende Quelle gesunder Eiweiße und Aminosäuren. Der menschliche Körper kann 74 % der Proteine aus Buchweizen aufnehmen.